Freitag, 30. Juni 2017

Dieser Post bleibt oben stehen.......

......wenn ihr meine laufenden Beiträge sehen wollt, müsst ihr einfach etwas nach unten scrollen.

Bis auf Weiteres müssen die "offenen Basteltreffs" leider ausfallen. 

Wir sind gerne für euch da:

Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag  von 9.00 - 12.30 Uhr / 14.30 - 18.00 Uhr
Samstag von 9.00 - 13.00 Uhr
 

Dienstag, 14. März 2017

Tischdekoration Kommunion oder Konfirmation

Wie versprochen, zeige ich euch heute eine passende Tischdekoration für dieses Kartenset vom letzten Post
Heute schien beim Fotografieren wunderbar die Sonne und so hoffe ich, dass die schönen Farben recht deutlich hier dargestellt werden.


Ein besonderes Highligt und auffällige Hingucker sind natürlich die Unterteller aus Schiefer.

Als Tischband habe ich ein "fusseliges" Vliesband verwendet, passt farblich hervorragend.

Hier sieht man die "Fussel"
Tischbänder in großer Auswahl und passende Servietten sind bei mir im Laden erhältlich. Auf Wunsch versende ich diese natürlich auch. Bis mein Webshop wieder auf Vordermann gebracht ist, meldet euch einfach bei mir, falls euch etwas von dem hier Gezeigten gefällt.
infoÄTkreativwelt-mayer.de
Auch das gestreifte Tischband passt sehr gut.
Auf die Servietten-Banderole könnte man z.B. auch den Namen des Gastes schreiben.
Ganz herzlich möchte ich mich bedanken bei Jutta Thoma, Inhaberin von "Die Neue Post" in Knittlingen, die mir die schönen Blumen und die Schiefertafeln zur Verfügung gestellt hat. Beides und noch viel mehr könnt ihr dort kaufen. Schaut doch mal rein! Danke auch an Sina für das geschmackvolle Arrangieren der Gestecke.
Viele Grüße
Karin 
Hier könnt ihr mich auch noch finden:
Facebook: Kreativwelt Mayer
Instagram: kreativwelt_mayer
Pinterest: www.pinterest.com/kreativewelt

Sonntag, 12. März 2017

Einladungskarten Kommunion oder Konfirmation

Heute möchte ich euch wunderschöne Karten vorstellen, die mit diesen Materialien von mir gefertigt wurden und ich hoffe, das Design gefällt euch so gut wie mir:
Diese Papiere, Stanzer und Dekobänder sind bei mir im Laden erhältlich.
Das Design-Set beinhaltet Einladungs-, Menü- und Dankekarten. Als Tischschmuck sind die  Gäste-Goodies, Serviettenhalter und Tischlichter gedacht. Anhänger für Danke-Geschenke an Nachbarn, Freunde und Bekannte vervollständigen das Set.
In meinem nächsten Post zeige ich euch, wie ihr eine passende Tischdekoration dazu zaubert.

Ihr könnt bei mir die komplett gestalteten Karten (Beschriftung incl. Dekoration) bestellen (Preis auf Anfrage), aber auch  vorgedruckte Papiere ohne Deko zum weiteren Gestalten nach euren Vorstellungen kaufen. Natürlich ist es in diesem Fall auch möglich, die Farbe für den Schriftzug "Einladung", "Danke",  "Menü" usw. nach euren Wünschen zu ändern. Und wenn es noch persönlicher werden soll, so ist auch ein Namenszusatz möglich, z.B. "Einladung zur Konfirmation von #name"

Die Vorbereitungen für jedes große Fest beginnen mit der Einladungskarte:
Karte für die Kommunion ist natürllich auch möglich.
Dieses Design biete ich auch vorgedruckt - ohne Dekoration -  zum selbst Basteln an.
Inhalt des Sets: 5 DIN B6-Karten, 5 Einlegeblätter und 5 passende Kuverts

Die Menükarte in DIN A5
Auch diese Karte ist bedruckt, ohne Dekoration, auf Bestellung zu erhalten. 5 DIN A4 Karten mit Einlegeblatt 5,95 €
So, jetzt geht es schon an die Dekorationen beim großen Fest:


Schächtelchen für einen kleinen Gäste-Willkommensgruß, dabei gleichzeitig Tischkärtchen
Die Anhänger biete ich in einem Set an. Anhänger 4 Bögen=20 St. 3,49 €. Druck des Namens und Blankoschachteln auf Anfrage.
10 Dankeanhänger, bedruckt, ohne Dekoration 3,49 €
Tischleuchte, 21 cm hoch
Als Glückwunschkarte (DIN B6) für Kommunion oder Konfirmation ist dieses Design auch zu haben. Fix und fertig mit Einlegeblatt und Kuvert zum Mitnehmen :)
Diese Papiertragetaschen passen farblich sehr gut.
Liebe Grüße
Karin
Hier könnt ihr mich auch noch finden:
Facebook: Kreativwelt Mayer
Instagram: kreativwelt_mayer
Pinterest: www.pinterest.com/kreativewelt

Mittwoch, 8. März 2017

Zoodles

Vor zwei Tagen habe ich noch geschrieben, dass ich eigentlich keinen Foodblog führen möchte und was mache ich jetzt? Zwei Beiträge hintereinander übers Essen. Frei nach dem Motto "Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern...." dachte ich dann, vielleicht gefällt und schmeckt euch mein Zoodles-Rezept auch so gut wie mir :))

Ich sollte noch vorausschicken, dass ich selten nach Rezept koche. Backen eher, aber nicht kochen. Das mache ich nach Gefühl und wie ich es eben kenne. Sehr zum Leidwesen meiner Tochter, die über Angaben wie "Wasser soviel, bis die Soße für dich dick oder dünn genug ist...." oder "etwas Tomatenmark" oder "ein paar Möhren" nicht sehr begeistert ist :))

Die folgenden Zutaten sind auch nur Mengenvorschläge. Mehr oder weniger Wasser, mehr oder weniger oder anderes Gemüse bleibt euch überlassen. Probiert aus und nehmt mein Rezept einfach nur als "Grundgerüst".  Wichtiges werde ich natürlich in der Zubereitungsbeschreibung erwähnen.

Einen Spiralschneider habe ich mir kürzlich zugelegt, den solltet ihr für meinen Zoodles-Topf auch im Hause haben. Am Rande erwähnt: Mit diesem Ding kann man wunderbar schmeckende Kartoffelchips herstellen.
Das ist ein Lurch-Spiralschneider mit insgesamt drei verschiedenen Schneideplatten.
Jetzt aber zu der Zutatenliste. Ich habe genommen:

zusätzlich noch........
Öl oder Butterschmalz
1 Eßlöffel Tomatenmark
Oliven
Salz, Pfeffer
ca. 150 ml Wasser. Das habe ich im Nachhinein nur geschätzt. Fangt mit 100 ml an und schaut, ob die Soße so für euch in Ordnung ist. Der eine mag sie dicker und der andere dünner...... Und falls ihr nicht gerade wieder mal am Kalorien zählen seid, so könnt ihr auch halb und halb Sahne/Wasser oder nur Sahne nehmen).

Zuerst dreht ihr die Zucchini, die Möhren und eventuell anderes Gemüse (ich hatte noch einen Rest Sellerie) durch die Maschine. Die Tomaten klein schneiden und Zwiebeln noch kleiner.
Übrig bleiben übrigens solche lustigen Gebilde, schon mal die Grundlage für eine schnelle Gemüsesuppe......

In einem Topf Öl oder Butterschmalz erhitzen und den Speck kurz anbraten, dann die Zwiebel dazugeben und ebenfalls kurz mitbraten. Jetzt das Tomatenmark mit dazu und leicht rösten.

Anschließend den Frischkäse dazugeben, mit Wasser oder/und mit der Sahne verrühren und ein paar Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Möhren und die Tomatenstückchen mit in den Topf geben und wieder ein paar Minuten köcheln.

Ganz zum Schluß habe ich die Zucchinispiralen zu der Mischung getan und kurz mitgekocht. Und mit kurz meine ich kurz: 1 Minute! Laßt ihr die Zucchini, die ja von Natur aus schon mal nicht hart sind, länger kochen, dann werden sie matschig, bäh.

Das Gericht solltet ihr nicht "vorkochen" - es schmeckt eigentlich nur frisch. Am nächsten Tag wird das alles etwas labberiger, da das Gemüse mit der Zeit Wasser zieht und nicht mehr wirklich knackig ist. Als Alternative würde ich vorschlagen, die Soße und das Gemüse getrennt im Kühlschrank für den nächsten Tag aufzubewahren.

Wenn alles soweit geklappt hat und ihr noch als besonderen Blickfang die Oliven dekorativ verteilt habt, dann könnt ihr euch auf dieses Mahl freuen: (seht ihr den Dampf oben bei der Gabel?)

Ich wünsche euch einen guten Appetit
und sende liebe Grüße
Karin
Hier könnt ihr mich auch noch finden:
Facebook: Kreativwelt Mayer
Instagram: kreativwelt_mayer
Pinterest: www.pinterest.com/kreativewelt


Montag, 6. März 2017

Mehl - auf die richtige Sorte kommt es an

Kürzlich fragte mich meine Tochter, ob ich demnächst einen Foodblog führen möchte *lach*. Nö, eigentlich nicht. Aber man ist ja vielseitig interessiert und deshalb lest ihr bei mir rundum alles Mögliche. Heute geht es um Mehl.

Bei diesem Anblick läuft einem doch das Wasser im Mund zusammen, oder?

Als Kind habe ich bei meiner Oma immer den frischen Brotanschnitt bekommen. Damit man besser abbeißen konnte, hat sie mit dem Messer alle paar Zentimeter einen tiefen Schnitt in den Keitel Brot gemacht, Butter drauf und ich war glücklich.

Ich freue mich ganz besonders, dass ich in meinem Laden seit einiger Zeit verschiedene Mehlsorten, Backmischungen, Backzubehör, Körner, Müsli und nicht zuletzt Teigwaren von der Vaihinger Mühle anbieten kann.
Die Vaihinger Mühle existiert seit 550 Jahren und verarbeitet als Familienbetrieb nur regionale Erzeugnisse. Alle von uns angebotenen Weizen-, Dinkel- und Roggenmehle unterscheiden sich durch verschiedene Typenzahlen: Je höher eine Zahl ist, je dunkler und mineralhaltiger ist das Mehl.


“Dinkel ist das beste Getreide, fettig und kraftvoll und leichter verträglich als alle anderen Körner. Es verschafft dem, der es isst ein rechtes Fleisch und bereitet ihm gutes Blut. Die Seele des Menschen macht er froh und voll Heiterkeit. Und wie immer zubereitet man ihn isst, sei es als Brot, sei es als andere Speise, ist er gut und lieblich und süß.” (Hildegard von Bingen)

Der Dinkel erfährt in letzter Zeit wieder eine Renaissance. Aufgrund der guten Verträglichkeit seiner Inhaltsstofe ist der Dinkel bei Lebensmittelallergien beliebt. Der als Schwabenkorn (!) :) bezeichnete Dinkel bietet im Vergleich zum Weizen viel mehr Mineralstoffe, Vitamine und Spurenelemente.

Außer Mehl in unterschiedlichen Sorten und Abpackungen führen wir auch noch diverse Körnersaaten, Bulgur, Müsli und Cornflakes.

Backzutaten wie Hefe und Backpulver sind bei uns ebenfalls zu finden.
Leckere Nudeln kann man immer essen. Vor allem, weil es soooo viele wunderbare Pasta-Rezepte gibt.
Auf Anfrage bestellen wir alles, was zu beschaffen ist. Wenn ihr also euer Lieblingsmehl nicht findet bei uns, fragt nach! Vielleicht kann die Vaihinger Mühle es liefern.

Liebe Grüße
Karin
Hier könnt ihr mich auch noch finden:
Facebook: Kreativwelt Mayer
Instagram: kreativwelt_mayer
Pinterest: www.pinterest.com/kreativewelt 

Freitag, 20. Januar 2017

Ideen für eine Winterdekoration

Die Weihnachtsdeko ist wieder in die Kisten und Schachteln verpackt und auf den Dachboden geschafft. Tja, wie dekoriert man jetzt den leeren Platz? Der Frühling lässt ja wohl noch ein bischen auf sich warten - draußen ist es noch eisig kalt.

Meine Winterdekoration habe ich deshalb auch in frischen und klaren Farben gehalten, hier seht ihr den Gesamtüberblick:
Die Holzstämme links hatte ich ja schon für die Weihnachtsdeko vor dem Feuer gerettet. Die Sterne sind nun eingemottet und durch ausgeschnittene Schneekristalle ersetzt worden und ganz einfach nur mit Draht am Stamm angebunden. Die Kristalle habe ich mit meiner Silhouette Cameo aus einem leicht glänzenden türkisfarbigen Karton ausgeschnitten. (Die Cameo stelle ich euch übrigens demnächst noch genauer vor.) Am Ende dieses Posts zeige ich euch meine Dateien, die ich für euch auf Bestellung schneiden kann.

Weiter geht es mit einem größeren Rahmen:
Hier habe ich nur ein passendes bedrucktes Scrapbook-Papier ausgessucht, einen weißen Streifen aufgeklebt und mit ausgestanzten Schneekristallen verziert. Die große offene Fläche des Papiers gefällt mir sehr gut, ich wollte da nichts weiter drauf haben.

Ausgestanzt habe ich die Schneekristalle mit meiner Cuttlebug und diversen Stanzen. Die hier sind etwas tricky, da sitzt man eine Weile, bis die Stanzteile alle ausgepfriemelt sind.
Es folgen zwei Portraitbilder meiner Töchter und anschließend ein schnelles Layout mit einem Foto, welches beide im Jahr 1989 zeigt, wie sie hinter unserem Haus die kleine Böschung hinunter rodeln. Vier Jahre nach dem Hausbau konnte man das noch, jetzt ist alles zugewachsen.Allerdings bin ich mir auch ganz sicher, dass sie hier jetzt nicht mehr runterrutschen würden :))))

"Wellcome" sind Klebebuchstaben (unter Scrapperkreisen auch "Alphas" genannt) :) und das Embellishment "Snowday" ist wieder - wie könnte es anders sein - mit meiner Cameo ausgeschnitten.

Unter diesem Rahmen steht noch ein weiterer mit etwas gedrucktem Text, was einem an den kalten Tagen und Nächten alles gut tut. Das kann ja jeder nach eigenen Wünschen noch ergänzen:) Verziert habe ich den weißen Rahmen unten noch mit einem Streifen Papier, welches ich auch für den großen Rahmen verwendet hatte. Und ein paar ausgestanzte Glitter-Kristalle mussten auch noch mit drauf.

Wie oben schon erwähnt, zeige ich euch die Winter-Dateien, die ich aus fast jedem Papier und in vielen Größen für euch ausschneiden kann. Fragt einfach nach :)
Wenn ihr auf das Bild klickt, vergrößert es sich und ihr könnt die Dateien besser anschauen.


Diese süßen Schneemänner könntet ihr verwenden als Tischdeko, auf ein Holzstäbchen geklebt als Muffinverzierung, als Aufkleber auf ein Geschenk oder eine Glückwunschkarte. Oder einfach in verschiedenen Größen ausgeschnitten als Schneemannkompanie ans Fenster gehängt. Vielleicht fällt euch noch mehr dazu ein....

Liebe Grüße
Karin
Übrigens, hier könnt ihr mich auch noch finden:
Facebook: Kreativwelt Mayer
Instagram: kreativwelt_mayer
Pinterest: www.pinterest.com/kreativewelt

Freitag, 23. Dezember 2016

X-mas Candy-Bar: Zündkerzen

Geht es euch auch so: Kurz, ganz kurz vor Weihnachten kommt Panik auf: Hat man alle Geschenke beisammen und auch niemanden vergessen? Wem möchte man noch eine kleine Aufmerksamkeit vorbeibringen? Tischdekoration erledigt? Servietten? Wir haben selbst welche im Laden, aber ich vergesse regelmäßig, welche zu uns nach Hause mitzunehmen. Und wenn ich schon das vergesse, an was oder wen muss ich sonst noch denken?

Naja, auch das löst sich an Heiligabend zum allgemeinen Wohlbefinden auf. Hoffentlich :)

Heute zeige ich euch das letzte Teil unserer Candy-Bar: Zündkerzen.
Ja, auch die führen wir im Laden. Aber natürlich nicht die Echten, sondern täuschend ähnliche, gefüllt mit Likör mit Energy-Geschmack. Nicht nur für die Autoschrauber unter uns ein schönes Mitbringsel.

Die Zündkerzen bekommt man nicht nur "blanko", sondern auch in einer schönen Verpackung:
Ohne viel Schnickschnack. Die Schilder sind - wie so oft - mit meiner Silhouette Cameo per print + cut gefertigt. Ich liebe mein Maschinchen.
Liebe Grüße
Karin